Musikalische Früherziehung

Die Musikalische Früherziehung vermittelt im 2. Kindergarten eine lebendige, vielseitige und ganzheitliche Erfahrung mit der Musik.
Es geht um die Motivation für die Musik überhaupt und darum, aus einer ersten Begegnung mit der Musik eine echte Beziehung zu ihr entstehen zu lassen. Sie leistet einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung des Kindes.

Im Unterricht werden folgende Aktionsbereiche erlebt, erfahren und begriffen:

  • Singen/Sprechen
  • Die Freude am Singen und Sprechen wird auf spielerische Art und Weise gepflegt und gefördert.
  • Musizieren auf elementaren Instrumenten
  • Möglichkeiten des gemeinsamen Musizierens werden mit Stabspielen und einfachen Percussionsinstrumenten erlebt und geübt.
  • Bewegen/Tanzen/Rhythmik
  • Die Kinder erfahren vielfältige Bewegungsmöglichkeiten und erleben Musik und Bewegung als Einheit.
  • Hören. Die Kinder werden angeregt Musik zu hören, zu empfinden und zu geniessen.
  • Zeichnen/Gestalten. Klänge, Töne und Rhythmen können als Symbole sichtbar, erkennbar und wiederholbar gemacht werden.

Der musikalische Früherziehungskurs erstreckt sich über ein Jahr und wird anschliessend durch den in der ersten und zweiten Primarklasse integrierten Grundschulkurs weitergeführt. In Gruppen von acht bis zehn Kindern wird einmal pro Woche eine Unterrichtslektion erteilt.

Unterrichtszeit: Musikschule Glarus, Freitag 14.00 Uhr (50 min)

Unterrichtsorte:
Bei genügend Anmeldungen werden Kurse in Mollis, Glarus und Schwanden angeboten.
Lehrpersonen:
Dagmar Collenberg und Leandra Dieffenbacher
Kosten:
Gemäss aktueller Tarifordnung

AnmeldungHier gehts zu den ersten Erfahrungen mit Musik

© 2015 Glarner Musikschule, Glarus. Alle Rechte vorbehalten. Entwicklung werbehuus GmbH - Design & Logo BroncoKunst. Fotos Shutterstock und ©Michel Krafft